Emotionale Stärke ist nicht die Abwesenheit von Schwäche

Zu diesem Video gibt es nicht viel zusätzlich zu sagen. Außer, dass ich den Drang habe, es immer wieder zu wiederholen:

Nichts zu spüren ist keine Auszeichnung oder ein Zeichnen von Stärke – weder im Privaten NOCH im beruflichen Kontext.

Stärke und emotionale Reife bedeuten, mit einer möglichst großen Bandbreite von Emotionen und den damit verbundenen Intensitätsgraden umgehen zu können.

Nicht mehr. Und nicht weniger.

Das ist an sich schon schwer genug. Dass wir uns zusätzlich noch einreden, es sei nicht so und die Speerspitze der Professionalität seien Menschen, an denen alles wie an Teflon abperlt, ist das Erbe eines Weltbildes, das sich keiner von uns zurückwünscht.

Sounds familiar?

Executive coaching for challenging times

EN